Stabilität und Effizienz nötig

Stabilität und Effizienz nötig

Stabilität und Effizienz nötig

Nach zwei Niederlagen zum Start in die neue Mittelrheinliga-Saison hat der SV Bergisch Gladbach 09 durch zuletzt zwei Siege das Ruder herumgerissen. Besonders der 3:0-Erfolg am vergangenen Wochenende gegen Tabellenführer FC Wegberg-Beeck war ein echtes Ausrufezeichen. Nun steht gleich die nächste schwierige, aber auch reizvolle, Aufgabe an. Am Sonntag (15:30 Uhr) geht die Reise zu Eintracht Hohkeppel und es gibt damit gleich die Chance, Revanche für die Pokal-Niederlage im Elfmeterschießen zu nehmen.

„Die beiden Siege in der Mittelrheinliga sind aber nur eine Momentaufnahme“, macht Trainer Stefan Müller deutlich, dass er mit seinem Team „nachlegen will und wir mit einem Dreier zur Spitze aufschließen können.“ Für den positiven Trend der letzten Spiele sorgte ganz besonders die defensive Stabilität sowie der unbedingte Wille, ans Leistungslimit zu gehen und zielstrebig zu agieren. Das gelang in den beiden Liga-Matches sowie der Pokal-Partie, als der SV 09 jeweils zu Null spielte. Für einen Dreier bei der Eintracht ist es aber von ebenso großer Bedeutung, wieder effizient zu agieren und die eigenen Torchancen zu verwerten. Das gelang gegen den Tabellenführer gut, im Pokal-Match gegen Hohkeppel ließen die 09er aber einige gute Gelegenheiten liegen.

Bei Eintracht Hohkeppel trifft der SV 09 auf einen Gegner, der zuletzt eine herbe Niederlage einstecken musste. 1:6 hieß beim VfL Vichttal und zudem musste das Team noch zwei Platzverweise hinnehmen. Nach diesem Negativerlebnis brennt der stark besetzte Mittelrheinliga-Aufsteiger sicher auf Wiedergutmachung. Mit ihrer zuletzt gezeigten Mentalität wollen die 09er aber voll dagegenhalten.

Personell sieht es weiterhin gut aus. Nico Kuhbier feierte nach seiner Gesichtsverletzung im Pokalspiel gegen Hohkeppel schon am Sonntag sein Comeback und traf gleich ins Schwarze. Damit fallen derzeit nur Linksverteidiger Nils Lück und Angreifer Nedim Basic aus.