"Es macht Spaß, zuzuschauen"

"Es macht Spaß, zuzuschauen"

"Es macht Spaß, zuzuschauen"

Hohl-Elf will Fans wieder mit Fußball der Marke SV 09 verwöhnen – Team inzwischen seit elf Spielen ungeschlagen – Jugend vor spannenden Aufgaben

„Es macht einfach Spaß, den Jungs zuzuschauen“, freut sich Helge Hohl, Trainer des Mittel-rheinligisten SV Bergisch Gladbach 09, und hofft auf guten Fanzuspruch in der BELKAW Arena. Fußball der Marke SV 09 lässt sich bereits am Sonntag (14:30 Uhr) wieder erleben, wenn der SV Deutz 05 seine Visitenkarte abgibt. Zuletzt zeichnete die 09er besonders ihre Gier nach Erfolg, Zielstrebigkeit und Geschlossenheit aus, was zu starken und spielerisch anspruchsvollen Auftritten führte. Inzwischen ist das Team seit elf Spielen ungeschlagen, gewann davon acht und blieb in zehn von 14 Saisonspielen ohne Gegentor. Diese Serie führte die Hohl-Elf auf den 2. Platz, der Rückstand zu Primus 1. FC Düren beträgt derweil nur noch vier Zähler. Bevor Ende November dann das Spitzenspiel beim Tabellenführer ansteht, gilt die volle Konzentration aber dem SV Deutz 05. Denn schließlich soll die Serie weiter anhalten und der Gegner verfügt durchaus über Qualität.

Mit den Kölnern stellt sich eine Mannschaft in der BELKAW Arena vor, die in der Tabelle derzeit zwar auf einem Abstiegsplatz steht, aber durchaus einen guten Ball spielen kann und über zahlreiche gut ausgebildete Spieler verfügt, die ihr Handwerk in hohen Jugendligen gelernt haben. Mit Marco Kaspers steht zudem ein neuer Trainer an der Seitenlinie, der dem Spiel der Deutzer sicherlich neue Impulse verleihen wird.

„Wir müssen wieder unsere Leistung bringen“, will Helge Hohl gar nicht so sehr auf den Gegner schauen und ergänzt, dass „der Schlüssel zum Erfolg bei uns liegt.“ Obwohl der SV 09 als Fa-vorit ins Spiel geht, wird das Trainerteam wieder den Resetknopf drücken, denn „es geht wieder bei null los.“ Auch in dieser Trainingswoche wird sich das Team wieder Dinge erarbeiten, um im Match dann fußballerische Lösungen zu finden.

Dann werden auch Claudio Heider und Cenk Durgun wieder an Bord sein, die beim 5:0-Erfolg in Alfter zur Schonung ausgewechselt wurden. Damit können die 09er auf den kompletten Kader zurückgreifen.