09 erkämpft sich einen Zähler

09 erkämpft sich einen Zähler

09 erkämpft sich einen Zähler

Einen Punkte erkämpfte der SV Bergisch Gladbach 09 in der Regionalliga mit dem 0:0 gegen Alemannia Aachen. Dabei musste die Mansnchaft von Trainer Helge Hohl mehr als eine Halbzeit in Unterzahl spielen, da Meguru Odagaki die Rote Karte sah. Der Mittelfeldspieler traf kurz vor der Pause seinen Gegenspieler mit dem Fuß unglücklich am Kopf und musste früh zum Duschen gehen. "Die Jungs haben aufopferungsvoll gefightet und gearbeitet. Ich bin stolz auf die Mannschaft", resümierte der Coach nach dem Schlusspfiff und ergänzte, dass damit nach dem 2:0-Sieg am Mittwoch auf Schalke "eine erfolgreiche Woche zu Ende geht."

Die Alemannia legte rstark los und  setzte 09 gleich unter Druck. Nach sechs Minuten hatte Serhat Koruk im Anschluss an eine Ecke die erste gute Chance. Der ehemalige Bundeskigist kam aber postwendend ebenfalls gefährlich vor das Tor. Danach hätten Meguru Odagaki und erneut Serhat Koruk treffen können, der Ball wollte aber nicht ins Tor. Kurz vor der Pause kam es dann zu der verhängnisvollen Szene, die zum Platzverweis führte.

Die Überzahl wollten die Kaiserstädter dann gleich nach dem Wechsel in Tore ummünzen. Das Team übte viel Druck aus und kam zu gefährlichen Aktionen. 09 gelang es aber immer besser, sich zu befreien und wäre nach einer knappen Stunde durch Glody Ngyombo fast in Führung gegangen. Wenig später kam Patrick Friesdorf dem ersten Tor sehr nahe, die Aachener Abwehr blockte seinen Schuss aber ab. In der Schlussphase war dann 09-Keeper Dennis Lohmann (Bild) mehrmals zur Stelle und sicherte mit starken Paraden den wichtigen Punktgewinn. Damit liegt das Team nur noch vier Zähler hinter dem rettenden Ufer.

Am kommenden Samstag (14 Uhr) steht dann die nächste schwere Aufgabe auf dem Spielplan. Dann geht es zur U23 des 1. FC Köln.

SV 09: Lohmann, Heider, Habl, Dal, McCormick, Durgun, Ngyombo (87. Wüstenberg), Odagaki, Friesdorf (90. Mamutovic), Hill (81. Spiegel), Koruk (90. Kuhbier).

Alemannia Aachen: Mroß, Heinze, Seferings (58. Fejzullahu), Baum (45. Rakk), Rüter (11. Falaye), Müller, Studtrucker, Galle, Zahnen, Aydogan (75. Groothusen), Uchino.

Bild: Axel Randow