Englische Woche mit Knallern

Englische Woche mit Knallern

Englische Woche mit Knallern

Vor einer knallharten Englischen Woche steht der SV Bergisch Gladbach 09 in der Regionalliga – am Mittwoch (19.30 Uhr) geht es zur U23 von Schalke 04, Alemannia Aachen gastiert dann am Samstag (14 Uhr) in der BELKAW Arena. In beide Partien gehen die 09er als Außenseiter.

Beim letzten Auftritt in Wuppertal zeigte die Mannschaft von Trainer Helge Hohl die erhoffte Leistung als Reaktion auf das 0:2 gegen den VfB Homberg. Dennoch blieben die Punkte bei den Bergischen, da es diesmal an der Verwertung der zahlreichen Chancen haperte. „Wir haben alles gegeben und hätten die Spiel gewinnen müssen“, resümierte Trainer Helge Hohl, „unser Weg ist dennoch gut und die spielerische Leistung hat gepasst.“ Daran will die Mannschaft in der Englischen Woche anknüpfen. Allerdings ist die personelle Situation, besonders im Hinblick auf das Spiel bei Schalke 04, sehr angespannt. Kelly Lunga fällt mit einem Bänderriss im Fuß aus, Daniel Spiegel setzen muskuläre Probleme außer Gefecht, Ajet Shabani, Jens Bauer, Recep Kartal und David Mamutovic stehen ebenfalls nicht Verfügung. Letzterer steigt nach seiner Knieverletzung aber langsam wieder ins Team-Training ein und könnte in naher Zukunft zurückkehren. Zudem haben sich die Außenverteidiger Claudio Heider und Milo McCormick beim Wuppertaler SV die fünfte Gelbe Karte eingehandelt und müssen gesperrt aussetzen. „Das wird schon richtig kompliziert in Schalke“, weiß der Coach, dass die personellen Voraus-setzungen schwierig sind. Daher greift er wieder auf Talente aus der U19 zurück. Stürmer Nico Kuhbier steht wie am letzten Samstag erneut im Kader, Jonas Rücker kommt ebenfalls dazu und ist eine Alternative für die Abwehr. Die beiden Nachwuchsspieler haben auch schon einen Vertrag für die nächste Saison unterschreiben und rücken dann auf permanenter Basis ins Team. Das ist wieder ein Beleg für die hervorragende Arbeit der Jugendabteilung und die gute Kooperation mit zwischen Nachwuchs und Senioren bei 09.

Jetzt zählt aber erstmal die Gegenwart. Die Knappen sind ein spielstarkes Team, das zudem über eine sehr starke Physis verfügt und – wie Helge Hohl erkannt hat – „einen sehr erwachsenen Fußball spielt.“ Die Aachener präsentieren sich besonders in der Defensive bärenstark und lassen kaum Treffer zu. Dennoch haben beide Mannschaften in der Rückrunde schon einige Zähler liegengelassen und 09 will mit allen Mitteln versuchen, zu punkten, um den Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz zu verkürzen. In der Hinrunde überzeugte der SV 09 gegen Schalke 04 und erkämpfte sich ein 1:1, bei Alemannia Aachen kassierte das Team eine 2:3-Niederlage. Mal schauen, was diesmal drin ist.

Das Heimspiel in der BELKAW Arena wird wieder im Livestream von sporttotal.tv kostenfrei übertragen.