U19 legt einen Traumstart hin

U19 legt einen Traumstart hin

U19 legt einen Traumstart hin

Mit einem deutlichen startete die U19 (Bild) in die Bezirksliga-Saison. Beim CfB Ford Niehl setzte sich die Elf von Trainer Sören Schmitz mit 6:2 (2:1) durch. Nach der frühen Führung der Gastgeber sorgten Betim Beqiri (2), Bojan Blazic (2), Elyesa Uckun und Amin Bouzraa. Damit hat das Team einen Traumstart hingelegt.

Auch die B-Junioren sind in der Mittelrheinliga gut aus den Startlöchern gekommen. Am ersten Spieltag setzte sich das Team des Trainer Felix Eiting und Calvin Hardt mit 4:1 (2:0) gegen den Bonner SC durch. Phil Kramer sorgte mit einem Doppelschlag für die Führung. Nach dem Anschlusstreffer machten Nico Kuhbier und Luke Roggendorf alles klar.

Eine 1:2 (0:0)-Niederlage musste die U16 in der Bezirksliga gegen die JSG Erft hinnehmen. Der Anschlusstreffer kurz vor Schluss reichte nicht mehr, um noch einen Punkt zu retten.

Ebenfalls erfolgreich war der Liga-Auftakt der U15 mit einem 2:1 (1:1) beim Bonner SC in der Bezirksliga.

Eine 3:7 (0:4)-Niederlage musste dagegen die U14 beim FC Hennef in der Bezirksliga hinnehmen. Nach einem 0:5-Rückstand gestaltete Rinor Latifi mit drei Toren das Ergebnis ein wenig freundlicher.

Nicht zu holen gab es auch für die U13 in Hennef. Das Match der Bezirksliga endete mit 2:8 (1:5).