Mentalität gefragt

Mentalität gefragt

Mentalität gefragt

In der Regionalliga will der SV Bergisch Gladbach 09 am Samstag (14 Uhr) bei der SG Wattenscheid 09 Zählbares einfahren. Bislang ist die Mannschaft von Trainer Helge Hohl noch punktlos, hat im Gegensatz zur Konkurrenz aber auch erst zwei Partien ausgetragen. Die Mannschaft aus dem Ruhrgebiet überzeugte mit einem soliden Start und vier Zählern aus drei Matches.

„Wir wollen mindestens einen Zähler mitnehmen“, macht Helge Hohl deutlich, dass man nicht nach Bochum fahre, um kampflos die Punkte abzuliefern. Dabei setzt er ganz besonders auf Andy Habl, Cenk Durgun und Milo McCormick, die auf dem Platz den Ton vorgeben und ihre Mitspieler lautstark führen. Nach seinem Bänderriss im Fuß kehrt mit Etienne Kamm (Bild, Mitte) ein wichtiger Kicker ins Team zurück. Der Mittelfeldspieler soll mit einer Laufstärke zu einem Trumpf für 09 werden.

„Wir wollen in Wattenscheid erstmal defensiv stabil stehen“, erläutert Helge Hohl die Prioritäten, denn im letzten Spiel gegen die U23 des 1. FC Köln hätten seine Kicker „zu viele Chancen zu-gelassen.“ Nun stehen Mentalität und Leidenschaft erst einmal über der spielerischen Komponente. Über Intensität und Zweikampfführung will das Team SG zum Erfolg kommen.

Die Gastgeber überzeugten bislang besonders mit Standards. Auch im letzten Spiel bei Fortuna Köln fiel der Treffer des ehemaligen Bundesligisten beim 1:1 nach einem ruhenden Ball. „Das müssen wir gut verteidigen“, nennt Helge Hohl einen Schwerpunkt der Trainingswoche.