Testspiele gegen Koblenz und Porz

Testspiele gegen Koblenz und Porz

Testspiele gegen Koblenz und Porz

Nach den ersten zwei Spieltagen in der Regionalliga muss der SV 09 gleich eine Pause einle-gen. Das Match gegen den SV Rödinghausen findet erst am 20. August (19.30 Uhr) statt, da die Ostwestfalen im DFB-Pokal am Wochenende gegen den Bundesligisten SC Paderborn antreten.

Die Pause kommt allerdings zu einer guten Zeit. „Wir werden die zwei Wochen nutzen, um intensiv zu arbeiten“, sagt Trainer Helge Hohl nach den beiden Niederlagen zum Auftakt gegen den VfB Homberg und bei der U23 des 1. FC Köln. Besonders die Intensität im Spiel muss ge-steigert werden und auf das Niveau der Regionalliga gebracht werden. Auch an das höhere Tempo in der neuen Spielklasse muss sich das Team noch gewöhnen, um dieses dann auch 90 Minuten lang gehen zu können. Zudem will der Coach in den nächsten Spielen variabler verteidigen lassen. „Wir werden nicht mehr dauerhaft pressen, sondern auch Phasen einstreuen, in denen wir tiefer verteidigen“, zieht er eine Konsequenz daraus, dass das Defensiv-Konzept in der Regionalliga nicht über die gesamte Spielzeit durchzuhalten ist.

Mit Etienne Kamm steht in der nächsten Partie am 17. August bei der SG Wattenscheid zudem wieder ein wichtiger Akteur zur Verfügung. Der Mittelfeldspieler hat seinen Bänderriss im Fuß auskuriert und ist wieder voll ins Training eingestiegen. Besonders mit seiner hohen Laufleistung stellt er eine wichtige Komponente im Spiel der 09er dar.

Um im Rhythmus zu bleiben und noch besser hineinzukommen, testet die Mannschaft zweimal. Am Samstag (13 Uhr) trifft der SV 09 in Wirges auf Rot-Weiß Koblenz, das ebenfalls in die Regionalliga aufgestiegen ist und im Südwesten antritt. Gegner am drauffolgenden Dienstag (19.15 Uhr) ist die Spvg. Porz. Die Hohl-Elf tritt bei dem Landesliga-Aufsteiger an und will dort die Automatismen verfestigen.