Tag des Sports in Bergisch Gladbach

Sport verbindet und trägt zur Integration bei. Daher luden im Rahmen des von der Kreissparkasse Köln und der AOK geförderten Integrationsjahres mehrere Bergisch Gladbacher Sportvereine am 16. Juli 2011 zum Tag der offenen Tür. Damit sollte vor allem Kindern aus sozial schwächer gestellten Familien oder mit Migrationshintergrund die Möglichkeit geboten werden, in mehrere Sportarten hereinzuschnuppern. Zudem bestand die Möglichkeit, ein Sportabzeichen zu erwerben. Im Vorfeld wurden Plakate und Flyer gedruckt, die mehrere Träger der freien Wohlfahrt verbreiteten und so auf die Veranstaltung aufmerksam machten. Insgesamt war es ein schöner Tag, bei dem vor allem die teilnehmenden Kinder viel Spaß hatten. Ein großes Dankeschön gebührt den beteiligten Vereinen Schwimmverein Bergisch Gladbach, Turnerschaft Bergisch Gladbach 1879, TV Herkenrath 09 und dem Rheinischen Turnerbund sowie allen Helfern und Helferinnen. .

SV Bergisch Gladbach 09 gründet Integrationsteam

„Sport lebt Integration!“ – im Rahmen des Integrationsjahres 2011 ist dies das Motto des SV Bergisch Gladbach 09. Um dieses Thema auch langfristig voranzubringen, wurde ein Integrationsteam gegründet. Es hilft dabei, im Verein das Verständnis für Integration und die Bereitschaft dafür zu stärken. Ob als Vermittler, Übersetzer, Begleiter, Impulsgeber und Kontaktstelle – die Aufgaben des Teams sind vielfältig, dabei ist
jedes Teammitglied für einen eigenen Bereich zuständig.

Das Integrationsteam erleichtert zugewanderten oder sozial schwächer gestellten Menschen, Neubürgern und vor allem ihren Kindern Kontakte über den Sport zu knüpfen.

Im Rahmen des Projekts bietet das Integrationsteam Eltern und Kindern verschiedene Hilfestellung an, unter anderem die Vermittlung von Sprachunterricht. Zudem übernehmen die Mitglieder des Teams die Aufgabe, die Betreuer und Trainer für Integrationsaufgaben
weiter zu qualifizieren.

Ein Flyer, der in allen relevanten Einrichtungen wie Schulen ausgelegt wird, stellt alle Aufgaben des Integrationsteams sowie seine Mitglieder und deren Kontaktdaten vor.

In den kommenden Monaten und Jahren möchte das Integrationsteam mit dem SV 09 so seinen Teil zu diesem wichtigen Thema beitragen.

Gelungener Auftakt zum Integrationsjahr 2011


Bei schönstem Frühlingswetter eröffnete 09-Präsident Patrick Esser mit einem Jugendturnier und einer Podiumsdiskussion das Integrationsjahr 2011.
Gleich sechs Teams kämpften auf den Rasenplätzen um den ersten „100pro-Integrations-Cup“. Das Azubi-Team I mit Spielern von Zanders und AOK setzte sich im Finale gegen das Ufo-Team durch.
 
Präsident Patrick Esser stellte das ambitionierte Programm für 2011 vor. Mit Schulkooperationen, Bewerbungstrainings und Jobbörse möchte der SV 09 zeigen, dass Sportvereine vor allem Jugendlichen mit Integrationsbedarf beim Übergang ins Berufsleben Hilfestellung bieten können.
 
Um diese Aspekte drehte sich auch die anschließende Podiumsdiskussion, bei der Christoph Henkel, Gaby Breidenbach, Boris Preuss und Rolf Menzel ihre Meinungen und Erfahrungen zu diesem Thema mitteilten. 

Integration zwischen Schule, Unternehmen + Verein

Idee
Neben dem Spaß an Sport und Bewegung lernen die Kinder und Jugendliche in Sportvereinen gegenseitige Rücksicht, Toleranz und Teamwork. Wir wollen das Zusammen und Miteinander weiter fördern mit unserer Initiative Sportvereine – Integration vor Ort!

Ziele
Ziel ist es die Integration im Spannungsdreieck Verein - Unternehmen - Schule zu fördern. Vor allem Jugendlichen mit Integrationsbedarf sollen beim Übergang ins Berufsleben unterstützt werden.
 
Maßnahmen
Im Laufe des Jahres werden von uns unterschiedliche Maßnahmen und Aktionen durchgeführt.
Zu ihnen zählen u.a. Schulkooperationen, eine Jobbörse, das AOK Bewerbungstraining , das 100pro Fußball-Camp mit Integrationsschwerpunkt und der Besuch des WerkTag Schülerlabors.

Positives Feedback vom Integrationsrat

Patrick Esser und Dr. Oliver Schillings stellten im Ratssaal der Stadt Bergisch Gladbach das Projekt „Integration und Sport“, unser Programm für das Integrationsjahr, vor. Von Seiten des Integrationsrates der Stadt gab es viel Zustimmung. „Der Austausch mit dem Integrationsrat und das positive Feedback hat uns zusätzlich motiviert und in unserer Arbeit bestärkt“, sagte Patrick Esser. 

Newsletter

Mit dem Newsletter der 09er immmer auf dem aktuellen Stand sein!

Vormerken!

Bewerbungstraining für B- und A-Jugendliche im Mai. Bei Interesse bitte melden per E-Mail.

Weitere Infos

Weitere Informationen zum Integrationsjahr 2011 finden Sie hier.

Unsere Partner